Schulbus_2016

Aus dem Klassenzimmer nach Amerika?

Montag, 18. April, 15:00 Uhr: Ein echter, gelber, amerikanischer Schulbus steht vor der Bismarckschule. Für das Sprachprofil Q2a heißt es: „Einsteigen bitte für eine Rundfahrt durch Elmshorn.“

Klingt extravagant und aufregend… aber wieso passiert das eigentlich? Warum ist der Schulbus da, und wo kommt er her? Eigentlich war es ein Schultag wie jeder andere, oder?

Na ja, fast: Der letzte offizielle Schultag und mein 19ter Geburtstag. Das letzte Mal neun Stunden Unterricht, das letzte Mal Unterricht überhaupt. Was kann da groß passieren? Der Schultag verläuft wie gewohnt, bis in den letzten Stunden – Mathe bei Frau Schwertfeger – ein Mann in den Klassenraum kommt. Während die Klasse immer unruhiger wird, scheint Frau Schwertfeger unbeeindruckt und beantwortet weiterhin souverän die Fragen der Schülerinnen und Schüler. Kaum ist sie fertig, ergreift der Mann das Wort und fragt, ob wir nun den Unterricht hier beenden könnten. Frau Schwertfeger stimmt zu und sagt, er habe eine Überraschung für uns. Als alle beginnen, ihre Sachen zu packen, erscheint auch unser Klassenlehrer Herr Semlies im Klassenraum. Die Lehrer scheinen eingeweiht zu sein. Wer aber ist dieser Mann? Mein Vater! Die Überraschung? Die Fahrt mit dem amerikanischen Schulbus!

Definitiv eine gelungene Überraschung, ein toller letzter Schultag und Geburtstag. Eine Sensation, nicht nur für mich, sondern für meine ganze Klasse.

Selbst in die „Elmshorner Nachrichten“ hat es diese besondere Aktion geschafft.

Danke an alle für diesen unvergesslichen Tag.

Jack Hinz (Q2a, Sprachprofil)

Bevorstehende Termine
Sommerferien 22. Jul 2017 - 2. Sep 2017 00:00