Stadtwerke Elmshorn

Ein großer Schritt zum digitalen Unterricht

Endlich ist es soweit! Die Bismarckschule verfügt seit September – pünktlich zum neuen Schuljahr – über eine verbesserte Anbindung an das Internet mit 100Mbit/s.

Die Förderung informationstechnischer Bildung setzt die Bereitstellung einer entsprechenden Infrastruktur voraus. Für die Bismarckschule ist eine optimale Anbindung an das Internet zwischenzeitlich von essentieller Bedeutung. Auch der Bandbreitenbedarf des „normalen“ Unterrichts steigt beständig an, so benötigt zum Beispiel die Übertragung aktueller Lehrfilme aus dem Netz hohe stabile Übertragungsraten und die Umsetzung von E-Learn­ing-Szenarien verlangt den gleichzeitigen Zu­griff vieler Schüler auf Netzwerkressourcen. Des Weiteren werden Stundenpläne und allgemeine Informationen auf unserer Homepage www.bismarckschule-elmshorn.de für alle In­teressierten publiziert.

Bisher mussten sich die eingesetzten Computer eine sehr geringe Bandbreite teilen. Mit dem neuen Anschluss der Stadtwerke kann die Kapazität pro Rechner gesteigert werden, so dass ein Surfen im Internet nun wieder mit annehmbaren Geschwindigkeiten und Reaktionszeiten möglich ist. Schüler und Lehrer können nun von den Rechnern der Schule und auch von Zuhause aus auf den Schulserver zugreifen.

Seit drei Jahren erprobt die Bismarckschule bereits Laptopklassen, in diesem Jahr startete eine iPad-Klasse. Durch eine Spende des Schulelternbeirates an die Vereinigung der Ehemaligen, Freunde und Förderer der Bismarckschule konnten zwei mobile iPad-Koffer angeschafft werden, die in allen Klassen eingesetzt werden können.

Die Nutzung dieser vielen mobilen Geräte setzt einen schnellen Internet-Zugang, einen professionellen Server und ein funktionierendes WLAN voraus.

Den schnellen Internet-Zugang stellen nun die Stadtwerke mit ihrem Tochterunternehmen e.Net zur Verfügung, die laufenden Kosten trägt der Schulhaushalt. Der Server wurde im Frühjahr ebenfalls aus dem Schulhaushalt finanziert.

Die baulich-/technischen Veränderungen nebst Verkabelung sind durch die Spende der Sparkasse Elmshorn an die Vereinigung der Ehemaligen möglich geworden und der Ausbau des WLAN-Netzes wird gerade durch die Spende des Vereins eines Vaters an die Vereinigung der Ehemaligen vorangetrieben.

Damit ist es uns durch eine Vielzahl von Unterstützern gelungen, eine moderne digitale Infrastruktur zu schaffen, ohne größere Summen des städtischen Haushaltes zu beanspruchen.

Wir sind allen Unterstützern sehr dankbar dafür, dass wir diese für eine moderne Schule dringend notwendige technische Ausrüstung verwirklichen können.

P. Rosteck

Bevorstehende Termine
Sommerferien 22. Jul 2017 - 2. Sep 2017 00:00