Wir, Jonas (8b), Ronja (8f), Mathis (8f) und Felipa (8f) waren in den Herbstferien im Rahmen eines Austausches an unserer Partnerschule in Wittenberge. In dieser Woche haben wir bei Gastfamilien gelebt und an der Projektwoche des Marie-Curie-Gymnasiums teilgenommen.

Ich habe am Projekt „Graffiti“ teilgenommen, was mir sehr viel Spaß gemacht hat. In dem Projekt haben wir zwei alte Bahnwaggons angesprüht, die auf dem Bahnwerk in Wittenberge stehen. Die Waggons wurden für Rauchschwalben umgebaut, da sie in den Hallen des Bahnwerks nisten und dies dort nicht erwünscht ist. Wir haben auch verschiedene Techniken des Sprayens kennengelernt.

Ronja

In Wittenberge war ich bei einer freundlichen Gastfamilie, mit der ich mich gut verstanden habe. In dem Projekt „Explainity Clips“ habe ich, wie der Name schon sagt, Erklärvideos erstellt.

Mathis

Ich war im Projekt „Musik macht Spaß“. Dort haben wir jeden Tag die Stücke gesungen und gespielt, die wir auch beim Projektpräsentationstag am 26.11. aufführten. Nachmittags habe ich viel von Wittenberge sehen dürfen. Auch in meiner Gastfamilie habe ich mich sehr wohl gefühlt.

Felipa

Wir hoffen, dass, wenn ihr das gelesen habt, vielleicht auch mal nach Wittenberge fahrt, um neue Erfahrungen zu sammeln, denn es ist wirklich ein schönes Erlebnis, welches man nicht so schnell vergisst. Für eine Teilnahme wendet ihr euch an Herrn Kunstmann.

Ronja, Mathis und Felipa (8f)