Am Freitag, den 2. September, feierten die Schülerinnen und Schüler und die Lehrerkräfte des Bismarckgymnasiums Elmshorn auf ihrem Schulhof die Ernennung der Schule zur „Europaschule“.

Die Klassen und Lehrkräfte stürzten sich schon Wochen vorher in die Vorbereitungen dieses besonderen Europafestes. Es wurde geplant, gebastelt und organisiert. Manche Klassen kümmerten sich um die Dekoration der Schule, andere informierten sich über typische Leckereien oder Spiele verschiedener europäischer Länder und bereiteten diese vor.

Am Tag des Festes bauten alle Klassen begeistert auf. Die Schule wurde mit allen Flaggen der europäischen Länder geschmückt. Um ca. 9:00 Uhr spielten die Bläserklassen des 6. Jahrgangs zum Einklang das Lied „Ode an die Freude“ auf ihren Instrumenten.

Es war ein ergreifender Moment, den alle Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte genossen. Daraufhin präsentierte Herr Reich, unser Schulleiter, das neue Logo „Europaschule“, welches nun neben dem Haupteingang des Bismarckgymnasiums für alle zu sehen ist. Beim anschließenden Fest konnte man von einem Stand zum anderen gehen und die verschiedensten Aktionen ausprobieren, wie zum Beispiel Stoffbeutel bemalen, Europapuzzle zusammen-setzen, lustige Fotos schießen, Volleyball spielen, Dosenwerfen…

Überall gab es eine Verbindung zu den europäischen Ländern und man erhielt somit die Gelegenheit, aktiv zu erleben, wie bunt und abwechslungsreich Europa ist. Die Klassen der unteren Jahrgänge erhielten einen toll gestalteten Reisepass und konnten damit von Station zu Station „reisen“.

Mit einem Crêpe, einem Cocktail, Bubble Tea oder einer Waffel konnte der Tag versüßt werden. Die Vielfalt war fantastisch! Überall herrschte super Stimmung und alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte hatten sehr viel Spaß. Um 12 Uhr spielten die Bläserklassen dann erneut ein fetziges Lied, welches noch einmal ein Highlight war und das Fest fröhlich ausklingen ließ.

Es war ein wunderbarer, erlebnisreicher Tag, welcher uns allen noch lange in Erinnerung bleiben wird!

Fenja Lang (9e)