Mathematik zum Anfassen

Wir, die jetzige Klasse 6a, sind im Juni mit Frau von Pein und Frau Fries mit der Bahn nach Neumünster gefahren. Dort sind wir ins Museum Tuch und Technik gegangen und haben die Ausstellung „Mathematik zum Anfassen“ besucht. Es gab nicht nur viel zum Anschauen, sondern ganz viel zum Anfassen und Ausprobieren! An Stationen konnten wir verschiedene Experimente durchführen, z.B. mussten am Computer Sätze entschlüsselt oder aus vier gleichen Teilen eine Pyramide zusammengesetzt werden. Eine andere Aufgabe bestand darin, dass man sieben Lampen zum Leuchten bringen musste, allerdings änderte sich der Zustand von drei Lampen, wenn man auf einen Schalter drückte: Wenn eine aus war, ging sie an und umgekehrt. Ein paar Schüler haben sogar einen riesigen Turm aus viereckigen Teilen gebaut. Die Riesenseifenblase fanden viele am besten. Man konnte sich nämlich sogar in die Blase reinstellen. Auch zu zweit hat es teilweise geklappt.

Es war auf jeden Fall sehr spaßig und interessant!

Roza (6a)