Nordexpedition 2019

Du kannst mehr, als du glaubst. Dieses Motto wurde vom 23.05.-26.05.2019 bei der Probeexpedition des internationalen Jugendprogramms in Tydal unter Beweis gestellt. Für die, die nicht wissen, worum es sich bei dieser Expedition handelt, eine kurze Erklärung: Die Starter auf der Bronzestufe müssen insgesamt 24 Kilometer in zwei Tagen wandern, eine Nacht in der Wildnis verbringen und sich am Abend eine eigene warme Mahlzeit kochen. Für die Teilnehmer kommt auf der Silber- und Goldstufe noch eine höhere Kilometeranzahl und eine neue Fortbewegungsart (z.B. Kanufahren) hinzu.

Sowohl für die 7 Starter auf der Silberstufe, als auch die ersten Helfer und Lehrer der Bismarckschule begann die Expedition bereits am Donnerstagmorgen. Die Gruppe wurde mit ihren Kanus bei strahlendem Sonnenschein in die Treene eingesetzt. Die restlichen 31 Teilnehmer auf der Bronzestufe fuhren gemeinsam mit den Startern der anderen Schulen am gleichen Nachmittag zusammen nach Tydal. Aufgrund des guten Wetters konnte der Nachmittag von jedem individuell draußen mit Zelte Aufbauen, Wikingerschach Spielen und vielem mehr gestaltet werden. Nach dem gemeinsamen Abendessen ging es für die meisten relativ früh ins Bett, damit der nächste Tag mit viel Motivation starten konnte.

Am Freitagmorgen hieß es dann nach einem Frühstück Zelte zusammenpacken und Rucksäcke wiegen. Diese Aufgabe erwies sich dieses Jahr als relativ einfach, sodass die Teilnehmer alle früh vom Platz starten konnten. Die meisten Gruppen kamen, nach einem anstrengenden ersten Tag, schon gegen Nachmittag an und konnten sich somit gut auf den nächsten Tag vorbereiten.

Gestärkt vom selber zubereiteten Frühstück, ging es für die Gruppen am Samstag wieder auf den Weg zurück zum Campingplatz in Tydal. Über den gesamten Tag verteilt kamen die verschiedenen Gruppen, mehr oder weniger erschöpft, auf jeden Fall erleichtert und auch ein bisschen stolz an und konnten ihre Zelte für die letzte Nacht aufbauen. Als Abschluss gab es ein gemeinsames Grillen, bei dem jede Gruppe noch einmal auf ihre Art und Weise präsentierte, wie sie ihre Expedition erlebt haben. Außerdem besuchte uns unser Schulleiter Herr Reich, mit dem wir den Abend gemeinsam genießen konnten.

Nachdem der gesamte Zeltplatz am Sonntag von allen Schulen gemeinsam aufgeräumt worden war, brachte ein Bus alle wieder nach Elmshorn zurück. Die Tydalfahrt war auch in diesem Jahr ein gelungenes Ereignis und wird hoffentlich nächstes Jahr genauso schön!

Lisa-Marie H. (für das Helferteam des Jugendprogramms)

Bevorstehende Termine
Pädagogische Konferenzen Sek I 24. Okt 2019 14:00 - 20:00
Elternsprechtag Klassen 5 28. Okt 2019 19:00 - 21:00
Reformationstag (unterrichtsfrei) 31. Okt 2019
Beweglicher Ferientag 1. Nov 2019
Start- und Verleihfeier des Internationalen Jugendprogramms 6. Nov 2019 19:00 in der Aula der Elsa-Brandström-Schule
Aktuelles
2019-06-04T09:34:44+00:00