Aktuelles

Präsentation der Drehtürprojekte

25. Novem­ber 2022

Published On: 25. Novem­ber, 2022

Dreh­tür­pro­jek­te? Nie gehört … Daher eine kur­ze Erklä­rung: Inner­halb des Dreh­tür­pro­jekts kön­nen Schü­le­rin­nen und Schü­ler an selbst­aus­ge­wähl­ten Pro­jek­ten arbei­ten. Dafür haben sie die Mög­lich­keit, wäh­rend der Unter­richts­zeit den Unter­richt zu ver­las­sen, um an ihrem Pro­jekt zu arbei­ten. Dreh­tür­pro­jek­te sind Teil der Begab­ten­för­de­rung an der Bis­marck­schu­le.

Am 22. Novem­ber 2022 fand erst­mals die Prä­sen­ta­ti­on der Dreh­tür­pro­jek­te an der Bis­marck­schu­le statt. In der Aula stell­ten Schü­le­rin­nen und Schü­ler des jet­zi­gen 7. und 9. Jahr­gangs ihre Pro­jek­te kurz und kom­pe­tent vor. Dabei zeig­ten sie ihre viel­sei­ti­gen Bega­bun­gen und Inter­es­sen.

Im Detail: Gibt es den neun­ten Pla­ne­ten? Laris­sa und Sophie prä­sen­tier­ten ihre Recher­che ein­schließ­lich der Erstel­lung eines Modells zum neun­ten Pla­ne­ten. Ylvie ent­wi­ckel­te ein (Gesellschafts-)Spiel samt Spiel­fi­gu­ren und ‑brett sowie Ereig­nis­kar­ten und Spiel­an­lei­tung und stell­te ihre Vor­ab­ver­si­on vor. Über die Geschich­te sowie die Ent­ste­hung der Foto­gra­fie refe­rier­te Nele und gab Aus­bli­cke, wel­che wei­te­ren Ideen sie zukünf­tig für ihr Pro­jekt ver­fol­gen möch­te. The­men wie das „Auge“ oder die „DNA“ wur­den von Jan­nik und Anna vor­ge­stellt. Neben der fach­kom­pe­ten­ten Prä­sen­ta­ti­on unter­stütz­te ein Modell der Loch­ka­me­ra sowie die Vor­stel­lung von Heim­ver­su­chen zur Iso­la­ti­on der DNA ihre Prä­sen­ta­ti­on. Ein­bli­cke in ihre Recher­che zur Bedeu­tung von Raum und Zeit nach Ein­stein gab Roza. Wäh­rend der Kon­flikt zwi­schen der Ukrai­ne und Russ­land bald schon zehn Mona­te andau­ert, beschäf­tig­te sich Liam in sei­nem Pro­jekt mit dem his­to­ri­schen Hin­ter­grund des Kriegs in der Ukrai­ne.

Dass man ein Dreh­tür­pro­jekt auch auf einen ande­ren Weg nut­zen kann, zeig­ten zwei wei­te­re Schü­le­rin­nen. Eva nutz­te die Zeit, um ein anspruchs­vol­les, klas­si­sches Gei­gen­stück ein­zu­üben, wel­ches sie in der Aula vor­spiel­te. Lore­ley nimmt am Unter­richt der 2. Fremd­spra­che in höhe­ren Klas­sen teil und prä­sen­tier­te ein Gedicht in vier Spra­chen.

Pla­nun­gen, wie wir die­se Pro­jek­te der Schul­ge­mein­schaft der Bis­marck­schu­le prä­sen­tie­ren kön­nen, lau­fen. Also seid gespannt! Wir bedan­ken uns herz­lichst bei allen Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern für die geleis­te­te Arbeit und freu­en uns , wenn dem­nächst die zwei­te Run­de star­tet.

M. Fries und W. Jer­zem­beck