Ebenso wie unsere Schule den deutsch-französischen Tag feiert, wurde an unserer Schule in
Anlehnung an den 12. Oktober der día de la Hispanidad gefeiert. Dieses Fest ist noch nicht in der Schulgeschichte verankert, deshalb war es nicht nur für die Zuschauer etwas Neues, sondern auch für die, die daran teilgenommen haben. Den haben wir viele hispanische Themen versucht umzusetzen und der Bismarckschule die hispanische Kultur ein wenig nähergebracht. In der ersten Pause waren die Q2 Spanisch-Kurse und der Kurs 9 im Foyer mit ihrem Flashmob „el alfabeto„, dabei tanzten die Kurse zusammen mit Frau Dopazo, Frau Herbers und Frau Mohr das spanische Alphabet. In der zweiten Pause hat der Kurs von Frau Herbers der E-Stufe spanische Gedichte vorgetragen, die mit der Unabhängigkeit in Verbindung standen. Der Kurs von Herrn Happel hat sich um das spanische Essen gekümmert und die Quesadillas im Weltraum verkauft. Quesadillas sind eine typisch mexikanische Speise. Zusammenfassend kann man sagen, dass es in der Tat etwas Neues für alle Beteiligten war und es
Spaß gemacht hat. Ich bin der Meinung, dass je mehr wir uns mit hispanischen Themen beschäftigen, desto interessanter, vielfältiger und besser dieser Tag zu feiern sein wird.

Kristina (Ea