Groß für Klein

Groß für Klein ist wie­der start­klar!

Das schul­in­ter­ne För­der­pro­gramm „ Groß für Klein ” geht jetzt ins vier­te Jahr. Die gro­ße Nach­fra­ge hat gezeigt, dass das Kon­zept gut ange­nom­men wor­den ist.

Auch in die­sem Schul­jahr haben sich wie­der „gro­ße” Schü­le­rIn­nen der Klas­sen 10 (9) — 13 bereit erklärt, als Lern­trai­ne­rIn­nen in den Fächern Deutsch, Eng­lisch, Mathe­ma­tik, Fran­zö­sisch, Latein und Phy­sik die „klei­nen” Schü­le­rIn­nen (Klas­se 5 — 8) beim Errei­chen ihrer Lern­zie­le durch indi­vi­du­el­le Ein­zel­för­de­rung zu unter­stüt­zen. Ein­fa­cher aus­ge­drückt: Gro­ße geben Klei­nen Nach­hil­fe.

Bei För­de­rungs­be­darf wen­det man sich ent­we­der an die Klas­sen- bzw. Fach­lehr­kraft oder direkt an die Betreue­rin­nen von „Groß für Klein”, Frau Cla­sen oder Frau Schütt. Die ver­mit­tel­ten Lern­trai­ne­rIn­nen bespre­chen mit der Fach­lehr­kraft die Lern­ver­ein­ba­rung, sodass sie genau über den Inhalt der Nach­hil­fe infor­miert sind und ggf. mit Mate­ri­al aus­ge­stat­tet wer­den. In Abspra­che mit dem För­der­schü­ler und des­sen Eltern wird ein fes­ter Ter­min ver­ein­bart. Das Lern­trai­ning fin­det inner­halb des Schul­ge­bäu­des statt. Für eine För­der­stun­de zah­len die Eltern des För­der­schü­lers einen von „Groß für Klein” fest­ge­leg­ten Betrag in Höhe von € 9,- an den/die Lern­trai­ne­rIn.

Ter­mi­ne