Deutsch

Das Kernfach Deutsch wird durchgehend von der 5. bis 13. Klasse unterrichtet und beschäftigt sich intensiv mit Sprache und Literatur. Damit fördert es sowohl die kommunikative Kompetenz als auch die kulturelle Bildung der Schülerinnen und Schüler.

Was heißt das im Einzelnen?

Im Mittelpunkt des Deutschunterrichts stehen das altersgerechte, schriftlich wie mündlich richtige und angemessene Formulieren, die Untersuchung der Sprache, das Argumentieren und das zunehmend selbstständige Erschließen literarischer Werke. Um diese Ziele zu erreichen, werden u.a. Ganzschriften (Jugendliteratur, klassische Lektüren) gelesen, Buchinhalte präsentiert, Sachtexte analysiert und literarische Charakterisierungen angefertigt. Die Schülerinnen und Schüler erwerben und vertiefen somit ihre Kenntnisse in den literarischen Gattungen Lyrik, Epik und Drama. Die Förderung des Leseverständnisses nimmt insgesamt einen hohen Stellenwert ein und wird bereits mit der alljährlichen Teilnahme des 6. Jahrgangs am Vorlesewettbewerb unterstützt. Praktische Anwendung finden literarische Kennnisse und Interpretationen, wenn sie im szenischen Spiel „auf die Bühne“ gebracht werden, was nicht nur im Deutschunterricht, sondern auch in einem der vielen Kurse des Darstellenden Spiels ermöglicht wird. Sich mit Sprache zu beschäftigen, bedeutet, Fähigkeiten in Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik zu festigen, rhetorische Mittel kennenzulernen und die Argumentationsweise in Texten zu erfassen. Dementsprechend regen die im Deutschunterricht erworbenen Sprach-, Lese- und Schreibkompetenzen die Kreativität und Phantasie an, schulen das Textverständnis für alle anderen Fächer und tragen somit zum Lernerfolg in der Schule bei.

Weitere Informationen zu den Fachanforderungen Deutsch der Sek.I und Sek.II finden Sie unter folgendem Link.

Termine

Montag 21. September

  • 19:30 – 20:30 Elternabende Eb, Ec
Aktuelles