Biologie

Wie viele Knochen hat eigentlich ein Mensch? Warum ist der Axolotl blind? Wie steckt man sich mit Krankheiten an und wie kämpft unser Körper gegen eine Infektion? Weshalb dreht die Sonnenblume ihre Blüte immer zur Sonne hin?

Im Biologieunterricht stellen wir uns solche und viele weitere Fragen über das Leben und über Lebewesen.

Das Fach Biologie wird an der Bismarckschule von der 5. bis zur 9. Klasse durchgehend zweistündig pro Woche unterrichtet, in der Oberstufe drei- bis vierstündig.

Ziel des Unterrichts ist es, naturwissenschaftliche Phänomene zu verstehen, ihre Ergebnisse zu kommunizieren und sich mit ihren spezifischen Methoden der Erkenntnisgewinnung und deren Grenzen auseinanderzusetzen. Ebenso werden auch normative Fragestellungen in den Biologieunterricht eingebunden und diskutiert.

Für das theoretische Lernen und praktische Experimentieren sind unsere drei Fachräume mit moderner Technik ausgestattet. Neben Beamern und großen Projektionsflächen stehen Schüler*innen rund 20 iPads und Apple-TV-Boxen für Präsentationen zur Verfügung. Zudem stehen für biochemische, molekularbiologische und ökologische Untersuchungen alle notwendigen Arbeitsmittel bereit. Wir verfügen über eine umfangreiche Ausstattung mit Lichtmikroskopen und Binokularen und ein spezielles Lichtmikroskop, mit dem Vergrößerungen besonders kleiner Objekte über den Beamer visualisiert werden können.

Eine ganz besondere Bereicherung für den Biologieunterricht an unserer Schule ist die rund 150 Jahre alte Biologiesammlung. Sie enthält eine Vielzahl an unterschiedlichen Präparaten aus der ganzen Welt: Walfänger brachten Barten und Wirbel von Walen nach Elmshorn, Seefahrer bedachten ihre alte Schule mit exotischen ausgestopften Tieren wie Makis oder einem Albatross, riesigen Muscheln und Schneckenhäusern, Schlangen, Fröschen und einer Fülle an unterschiedlichen Insekten. Diese Präparate dienen praktischen Anschauungszwecken und helfen Schüler*innen dabei, eine konkrete Vorstellung von der beeindruckenden Artenvielfalt auf unserer Erde zu bekommen.

Biologieunterricht findet bei uns nicht nur im Klassenraum statt. Wir machen Ausflüge zum Beispiel nach Hamburg in das Aquarium und den Zoo, besuchen Bauernhöfe im Elmshorner Umland, unternehmen Wattwanderungen und -expeditionen auf Sylt, führen naturnahe Gewässeruntersuchungen in der Krückau durch und experimentieren mit dem Biologieprofil z. B. in Schülerlaboren in Göttingen und Lübeck.

Weitere naturwissenschaftliche Fächer
Termine

Samstag 17. April

Keine Veranstaltungen gefunden.